Programm (Teilnahme kostenlos)
Zur Anmeldung »

WANN & WO >

Freitag, 27.10.2017
ab 14:00 Uhr
EURAC Bozen

14:00 – 14:30

Begrüßung

Dr. Maria Verena Cicala

Fachärztin für Endokrinologie, Planet Medizin

DR. HERMANN WINKLER

Präsident Südstern

Dr. Martha Stocker

Landesrätin für Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit

14:30 – 15:00

Hat medizinische Forschung in Südtirol eine Zukunft?
Analyse und Ausblick

Hermann Brugger, MD. PD

Allgemeinmediziner, Notarzt, Bergrettungsarzt, Institut für Alpine Notfallmedizin, Europäische Akademie Bozen, Südtirol

15:00 – 15:30

Zu viel und zu wenig Zelltod im Knochenmark: Vom Knochenmarkversagen zur Leukämie

Miriam Erlacher, MD, PhD

Facharzt in Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Universitätsklinikum Freiburg

15:30 – 16:00

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb und die Umsetzung des Landesgesundheitsplanes 2016-2020: Vision, Mission und die Rolle der Ärzte

Thomas Lanthaler

Sanitätsdirektor, Südtiroler Sanitätsbetrieb

16:00 – 16:30 KAFFEEPAUSE
16:30 – 17:00

Praktische und akademische Allgemeinmedizin in Südtirol. Rückblick und Ausblick

Engl Adolf, Md

Arzt für Allgemeinmedizin, Präsident der Südtiroler Akkademie für Allgemeinmedizin, Bozen

17:00 – 17:30

Innovation in der Transplantationschirurgie

Manuel Maglione, MD

Assoz.-Professor. Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie, Department für Operative Medizin. Uni-Klinik Innsbruck

17:30 – 18:00

YOUNG INVESTIGATOR SECTION
Goodbye Südtirol: Für die Wissenschaft nach DOWN UNDER und wieder zurück.

Maria Tanzer, PhD, Biologin

Max-Planck Institut für Biochemie, München

18:00 – 18:30

Medizin und Forschung in Südtirol heute und morgen

Podiumsdiskussion

 

ab 20:00 Uhr

Gemeinsames Törggelen beim Baumannhof (Signat) (Teilnahmekosten € 40 – Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl)

Moderation: Dr. Miriam Erlacher, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Freiburg, Deutschland